Logo TTG Bischweier
Sporthalle

Hermann-Föry-Str. 7
76476 Bischweier

Training
Di.
17:30 Jug. 19:30 Erw.
Do.
nach Absprache
Sa.
nach Absprache

25 Jahre TTG Bischweier: Wir blicken zurück – Teil 2

Von TTG

Inhaltsverzeichnis:

  1. Wir blicken zurück – Teil 1
  2. Wir blicken zurück – Teil 2
  3. Wir blicken zurück – Teil 3
  4. Wir feiern Jubiläum

Die 90er Jahre

Unterstützt durch den ehemaligen Ottenauer Spieler Hermann Müller konnte Klaus Himmelsbach mit seinen jungen Spielern in der Saison 1992/93 die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die B-Klasse feiern.

Im Februar 1992 übernahm Hubert Hofacker die Führung des Vereins zusammen mit seinem Vize Walter Hauck.

Im Frühjahr 1993 fuhr eine Mannschaft nach Cottbus – den Kontakt zum dortigen Universitäts-TT-Verein hatte Klaus Himmelsbach geknüpft. Unsere Gastgeber zeigten uns Cottbus und Umgebung, sprachen über ihre Sorgen im Umfeld kurz nach die Wiedervereinigung und organisierten nach dem Vergleichskampf einen feucht-fröhlichen Gemeinschaftsabend.
Zum Dorffest zum 750-Jahre-Jubiläum der Gemeinde Bischweier kamen die Cottbusser dann zu einem Gegenbesuch. Dabei waren einige Turner des Universitäts-Turnvereins, die zum Jubiläumsabend einige Turndarbietungen und Varieté darboten. Klaus heizte mit seiner Musik das Festzelt ordentlich ein. Die TTG nahm auch am historischen Umzug durch Bischweier teil.

Verstärkt durch Spieler aus Oberweier, allen voran Hans-Georg Kopp, konnte die 1. Herrenmannschaft in der Saison 1993/94 die Meisterschaft erringen und stieg damit in die A-Klasse auf. Die 2. Mannschaft scheiterte knapp mit einem 2. Platz in der C-Klasse.

Walter Hauck gab den Vize bei der Wahl im Juni 1994 an Stefan Rost ab, der wiederum im März 1996 das Amt an Christian Thalacker weitergab.

Zur nächsten Spielzeit 1994/95 stießen vier junge Spieler aus Rastatt zur TTG und so konnten drei Herren-, eine Damen-, drei Jugend- und zwei Hobbymannschaften die neue Spielzeit aufnehmen. Die 1. Mannschaft verpasste knapp hinter Gernsbach mit einem 2. Platz in der A-Klasse den Sprung in die Bezirksklasse; jedoch konnte die 2. Mannschaft die C-Klasse für sich entscheiden und aufsteigen. Im Juni reiste eine Mannschaft zu einem weiteren Treffen nach Cottbus, wo zu dieser Zeit die Bundesgartenschau eröffnet wurde.

In der Saison 1995/96 ging die 1. Mannschaft mit großen Erwartungen an den Start, doch wieder wurde der Titel vor der Nase weggeschnappt – diesmal war Team Ötigheim am Ende vorne.

Besser ging es dann in der Saison 1996/97, als ein Doppelaufstieg gefeiert werden konnte. Die 1. Mannschaft (mit Blasy, Kopp, Gayny, Fritsch, Schmidtke und Dohms) blieb ohne Punktverlust und schaffte endlich den Aufstieg in die Bezirksklasse. Die 2. Mannschaft belegte in der B-Klasse Rang 2 und stieg ebenfalls auf. Die 3. Mannschaft erzielte in der C-Klasse einen guten 4. Platz. Bei den Jugendmannschaften fielen Jochen Müller und Nico Huber durch außergewöhnliche Leistungen auf – diese beiden sollten später unsere Herrenmannschaften verstärken.

Zwei Spieler verließen das Aufstiegsteam. Mit Ralf Meyer konnte die TTG einen erfahrenen Spitzenspieler verpflichten, der als Spielertrainer fungierte. In den folgenden Spielzeiten spielten die 1. Mannschaft in der Bezirks- und die 2. Mannschaft in der A-Klasse. Lediglich der 3. Mannschaft gelang in der Saison 1998/99 der Aufstieg in die B-Klasse. Der 1. Mannschaft gelang im B-Pokal der Hattrick und so verblieb der Pokal endgültig in Bischweier. Highlight daraus war die Qualifikation zu den deutschen Pokalmeisterschaften in Bremen – damit wollen wir den 3. und letzten Teil in der nächsten Ausgabe beginnen.

Mit großem Spaß nahmen auch Spieler der TTG am Tennisturnier der örtlichen Vereine teil. Diverse Pokale belegen, dass TT-Spieler auch gut mit der gelben Filzkugel umgehen können. Auch zum Mitternachtslauf wurden regelmäßig Teilnehmer gemeldet.
Stets gut besucht war das Vatertagsfest, welches neben den Altpapiersammlungen dem Verein die Finanzkraft stärkte, denn Zuschüsse durch öffentliche Gelder wurden immer geringer.
Rundenabschlussfeiern und die Winterfeier sorgten für eine gute Kameradschaft. Trainingsläger vor der Saison – teilweise in Quaidersbach/Pfalz – waren die Vorbereitung auf die jeweils neue Saison und stärkten den Zusammenhalt.

Turniere für die örtliche Jugend sowie regelmäßige Teilnahme am Ferienprogramm der Gemeinde sorgten dafür, dass im Jugendtraining stets reger Betrieb herrschte.

Termine 
  • Sa., 24.09.22, 17:00 Uhr
    TTV Au am Rhein II - Herren 1
  • Mo., 26.09.22, 18:30 Uhr
    TuS Durmersheim - Jugend
  • Do., 29.09.22, 20:30 Uhr
    Herren 3 - TV Forbach II
  • Sa., 01.10.22, 15:30 Uhr
    Herren 1 - TTC Muggensturm II
Ergebnisse
  • Für die aktuelle Saison 2022/23 liegen noch keine Ergebnisse vor.
Sporthalle

Hermann-Föry-Str. 7
76476 Bischweier

Training
Di.
17:30 Jug. 19:30 Erw.
Do.
nach Absprache
Sa.
nach Absprache